Qualitätsverständnis

Qualitätsverständnis der KEB im Landkreis Kelheim e.V. vom Mai 2017

Qualitätsverständnis KEB im Landkreis Kelheim e.V.

-          Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim gründet auf dem christlichen Menschenbild und will im Sinn des Zweiten Vatikanischen Konzils eine ganzheitliche Förderung des Menschen durch Bildung unterstützen. Neben theologischen Fragestellungen im engeren Sinn sollen die „Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art“ (Gaudium et Spes 1) die inhaltliche Arbeit der KEB prägen. Die Themen der KEB werden dadurch geprägt, dass es  „nichts wahrhaft Menschliches“ gibt, das nicht im Herzen der Christen  seinen Widerhall findet (ebenda). Die KEB fühlt sich der Ökumene verpflichtet und ist sich der jüdischen Wurzeln bewusst. Interreligiöse Fragen gehören ebenso zum Themenspektrum der KEB.

-          Das Programm wird strukturiert nach den vier Oberbegriffen: „Glauben erschließen“, Gerechtigkeit schaffen“, Beziehungen gestalten“ und „Kultur erleben“. 

-          Laut Satzung ist die KEB der Zusammenschluss aller katholischen Einrichtungen im Landkreis, die Erwachsenenbildung betreiben.  Insbesondere sind dies die Pfarreien und Katholischen Verbände in den Dekanaten Kelheim und Abensberg/Mainburg.

-          Die KEB unterstützt die Mitglieder finanziell und inhaltlich in deren Erwachsenenbildung. Darüber hinaus bietet die KEB im Landkreis Kelheim e.V. alleine oder in Kooperation mit einzelnen Mitgliedern auch eigene „Zentrale Veranstaltungen“ für den ganzen Landkreis oder Teile des Landkreises an. 

-          Kooperationen mit anderen Trägern werden von der KEB mit dem Ziel einer effektiven Bildungsarbeit für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises gesucht. 

-          Die Angebote der KEB richten sich an alle Landkreisbürger und sind öffentlich. Insbesondere zentrale Angebote sollen auch über den jeweiligen Veranstaltungsort hinaus Interessenten ansprechen.

-          Die Veranstaltungen der KEB sollen zum Dialog, zum sachlichen Austausch von Argumenten und zur öffentlichen Diskussion von für die Kirche und eine humane Gesellschaft wichtigen Themen einen Beitrag leisten.

-          Ein Schwerpunkt der KEB im Landkreis Kelheim ist die Qualifizierung von Ehrenamtlichen für verschiedene Arbeitsfelder im kirchlichen und gesellschaftlichen Leben des Landkreises.

-          Mit erlebnisorientierten Angeboten erschließt die KEB das reiche kulturelle und vom christlichen Glauben geprägte Erbe des Landkreises.

-          Bei der Suche nach neuen Wegen der Erschließung des Glaubens ist die KEB Partner der Seelsorge im Landkreis.

-          Die KEB im Landkreis Kelheim e.V. kooperiert in ihrer Arbeit in einem „Bildungsraum“ eng mit der KEB Regensburg Stadt und der KEB im Landkreis Regensburg. Auch Bildungsangebote der KEB im Bistum Regensburg werden für den Landkreis Kelheim gewinnbringend umgesetzt.

-          Die KEB im Landkreis Kelheim arbeitet entsprechend dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Testierung (QEST) der Katholischen Erwachsenenbildung in Bayern e.V..

-          Diese Kurzfassung ergänzt und aktualisiert die ausführlichere Fassung des Qualitätsverständnisses der KEB im Landkreis Kelheim e.V. vom 13.5.2013.

Verabschiedet in der Mitgliederversammlung am 15. Mai 2017   

 

1.       Vorsitzender Wolfram Schmidt