Diagnose DEMENZ - Ein Schrecken ohne Gespenst

Ein Mutmachfilm für Jung und Alt / mit Filmgespräch

Filmgespräch

Die Filmdoku zeigt in eindrucksvoller Weise wie sich aus einer anfänglich dramatischen Schockdiagnose eine so wunderbare Geschichte entwickeln konnte und man als Familie rückblickend zu so einer scheinbar ungewöhnlichen Aussage kommen kann.
Ein Film, der die Chance bietet das echte Leben, also den Verlauf der Krankheit über 7 Jahre, mit allem was dazu gehört zu erleben. Die Filmemacher wollen nichts beschönigen, sie wollen aber all denen, die sich auf dieses Krankheitsbild einlassen zeigen, welches Geschenk es sein kann einem Menschen in Not oder wie hier am Ende des Lebens beizustehen. - Ein “Mutmachfilm“ für Jung und Alt!

„Es waren mit die intensivsten und schönsten Jahre unseres Lebens! Was kann ein Film mehr leisten, als zu berühren und gleichzeitig zu trösten? Niemand ist allein." Das ist die einfache und zutiefst tröstliche Botschaft von den Regisseuren Günther Roggenhofer und Anna Daller.

Die Filmemacher werden anwesend sein und stehen für ein anschließendes Filmgespräch gerne zur Verfügung.

Weitere Infos zum Film: demenzdoku.de

Datum Einlass: 18.30 Uhr | Filmstart: 19.00 Uhr | Filmende: 20.30 Uhr | mit anschließendem Filmgespräch
Ort Katholische Erwachsenenbildung Kelheim, Abensberg, Roxy-Kino, Regensburger Str. 7, 93326 Abensberg
Gebühr FREIER EINTRITT!
Veranstalter AOK Kelheim, KEB, Roxy Kino
Anmeldung Tickets solange der Vorrat reicht. Reservierungen unter roxy-kino.de oder Telefon 09443/3865
Link zu Google Maps
nach oben springen