Verwundbarkeit und Stärke - biblische Impulse gegen den Zwang zur Selbstoptimierung

Ganz bewusst geht es in dem Vortrag der Referentin um den Zusammenhang von Verwundbarkeit und Stärke. Gegen den Zwang zur Selbstoptimierung (für Frauen kann das z.B. bedeuten: schöner, glatter, schlanker, beruflich erfolgreicher, aber auch mütterlicher ... einfach perfekter!) und gegen die unmenschliche Maske des Erfolgs können wir uns von der Bibel darin bestärken lassen, uns einander auch und gerade in unserer Verwundbarkeit, in der Fragilität unseres Glücks und unseres Lebens wahrzunehmen - und anzunehmen! - Wenn wir unsere eigene Vielschichtigkeit, und damit auch unsere Verletzlichkeit annehmen können, wenn wir barmherzig sind: - nicht zuletzt mit uns selbst! - dann können wir auch den anderen in seiner Verletzlichkeit sehen, ohne uns über ihn zu erheben oder ihn abwerten zu müssen. Wenn wir die Freiheit haben, auch das Unebene und Vernarbte unseres eigenen Lebens - uns selbst - zu sehen, dann brauchen wir keine Maske des Erfolgs, dann können Lebendigkeit, Beweglichkeit und Stärke von innen wieder wachsen.

Zur Referentin
Dorothee Sandherr-Klemp, Studium der Katholischen Theologie, Germanistik und Erziehungswissenschaft; Staatsexamen; Redakteurin der Zeitschrift MAGNIFICAT, Herausgeberin und Autorin, Geistliche Beirätin des Bundesverbandes des Katholischen Deutschen Frauenbundes.

Referent:

Dorothee Sandherr-Klemp

Datum Mo 25.03.19, 19.30 Uhr
Ort Katholische Erwachsenenbildung Kelheim, Abensberg, BBW - Berufsbildungszentrum Abensberg, Regensburger Str. 60, 93326 Abensberg
Gebühr keine
Veranstalter KDFB und KEB
Anmeldung nicht erforderlich